Dystopia-Superhelden-RPG. Ohne übernatürliche Fähigkeiten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen

Teilen | 
 

 Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)

Nach unten 
AutorNachricht
Patrick Liddell

avatar

Anzahl der Beiträge : 3314
Beruf : Prostituierter und Cage Fighter
Ingame-Alter : 17

BeitragThema: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   Mi 16 Mai 2018 - 15:06

Die Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)
Es mag vielleicht merkwürdig erscheinen, dass sich ein Requisiteur so eine Villa leisten kann... tatsächlich jedoch ist sie ein Erbstück.

_________________
Willst du dich von etwas trennen
dann musst du es verbrennen
Willst du es nie wieder sehen
lass es schwimmen in Benzin

Rammstein - Benzin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix Winter

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Beruf : Schüler
Ingame-Alter : 16

BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   Mi 16 Mai 2018 - 19:50

First Post

Freitag, 03. August 2063, Nacht

Fröhlich pfeifend rauschte der kleine Felix durch die Villa der Winters und schnappte sich auf dem Weg alles, was irgendwie für Unordnung sorgte. Sein Vater war schon länger weg, irgendwas wegen der Arbeit hatte er gemeint. Also hatte der Blonde das Haus komplett für sich alleine, was er dazu nutze ein wenig Zeit mit Zach und Nolan zu verbringen. Letzterer von Beiden hatte gemeint, er könne sie irgendwie auf den großen Maskenball der Sounthils bringen, weshalb Feli schon ganz zappelig vor Freude war. Er war noch nie auf einem Ball gewesen und wenn man sich dazu auch noch quasi verkleiden konnte? Jackpot!
Aber Felix wäre nicht Felix, wenn er seinen Freunden nicht versprochen hätte, sie könnten sich ihre Masken selbst zusammenbasteln. Deshalb hatte er aus dem Theaterfundus seines Vater schon verschiedene weiße Masken herauf geholt und aus seinem Zimmer alles mögliche an Stoff, Pailletten, Federn und Bändern gekramt, das er hatte finden können. All das lag jetzt auf dem großen Esszimmertisch der Winters und wartete nur darauf benutzt zu werden.
Addi und Zach sollten eigentlich auch jeden Moment auftauchen, weshalb der 16-jährige gerade dabei war eine Karaffe mit Zitronenscheiben und Wasser zu füllen, um diese dann, mit drei Gläsern, auf den Esszimmertisch zu stellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nolan Holloway

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Beruf : Schüler/ Spitzel
Ingame-Alter : 16

BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   Do 17 Mai 2018 - 0:19

FIRST POST

Freitag, 03. August 2063, Nacht 


Mit seinem Kommunikations Scouter am Ohr, einen unaufälligen, gut anliegenden und maßgeschneiderten Anzug, den ihn sein guter Freund Felix angefertigt hatte und seiner „Nur-im-Notfall-Waffe-sonst-reiß-ich-dir-den-Kopf-ab“ Pistole, diese hatte er vor ein paar Jahren von eben derselben Person bekommen die ihn den Kopf abreißen würde, würde er sie nach Lust und Laune benutzten, saß er ruhig in seinem Zimmer. Sein Zimmer war nicht sehr groß, es passte grade das rein was er brauchte, aber im Gegensatz zum Rest der Wohnung, war es deutlich Ordentlicher und Staubfrei gehalten. Das war eins der Gründe weshalb er so still in diesem Zimmer saß, ein anderer Grund war, dass er darauf wartete das seine Mutter endlich ihre heutigen Aktivitäten - diese nannte sie „Geschäfte“- nach ging und in der Sounthil Villa eintraf.
Einem ihrer sogeannten Bodyguards für diesen Abend hatte der Fröhliche Albino eine seiner kleinen Wanzen an die Kleidung geheftet um ein Auge auf die Position seiner Mutter und womöglich auch die des Mafia Oberhaupts, zu behalten.
Nolan wusste nicht was genau heute Abend geschehen würde, doch er wusste ETWAS würde geschehen. Jessica hatte ihm zwar nicht direkt ihre Pläne für heute Abend offenbart, das lag vermutlich daran das sie es für zu Gefährlich für den Teenager empfand, allerdings kannte er seine Mutter. Sie war die letzten Tage kaum ansprechbar gewesen, ohne das sie einen direkt anfuhr- Nolan hatte deswegen die letzte Tage, draußen oder in seinem kleinen Zimmer verbracht. Dies war normalerweise ein Zeichen dafür, das sie etwas im Schilde führte und er würde zusammen mit seinen besten Freunden heraus finden was es war.


Nolan stand auf sobald sein Gerät mit welches er seine Wanzen im Augen behielt, piepte und ihm wissen lies, das die Gruppe, X und die Bodyguards, soeben die Villa betreten hatten. Jetzt musste er sich beeilen.
Schnell verließ Addy das Zimmer, schloss die Augen während er durch den Rest der Wohnung lief – viel zu viel Chaos... - und war dann auch schon draußen.


Es dauerte nicht allzu lang bis der Weißhaarige Teenie die Winter- Villa und somit die Behausung seines guten Freundes Felix, erreichte.


Schnell streifte er seinen Anzug ab, in der Hoffnung keine Falten und oder Staub waren darauf zu sehen und Klopfte an die Tür die ins innere des Anwesens führte.
Es dauerte nicht lange da wurde ihm auch schon die Tür von einem stürmischen, sehr aufgeregt Felix geöffnet.
„Guten Abend, Yellow“, begrüßte Nolan ihn und trat ins Haus mit einem sehr freundlichen lächeln auf den Lippen.
„Ist Red schon eingetroffen?“, fragte er grinsend und nahm seine Anzugsjacke ab ehe er sie am Kleiderhaken neben der Tür aufhing. „Wir haben nicht mehr so viel Zeit! Ich möchte dort sein bevor-", Nolan unterbrach sich und schaute Felix an. Er sollte es wohl lieber nicht so direkt sagen was heute Abend passieren könnte. Vor allem nicht wenn Felix dabei war.
"Bevor die Party vorbei ist" beendete er den Satz lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zacharias Seramis Cohen

avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Beruf : Schüler und Profi-Hacker
Ingame-Alter : 18

BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   Fr 18 Mai 2018 - 15:15

First Post

Freitag, 3. August 2063, Nacht

Eine dumme Idee. Das war eine verdammt dumme Idee, um nicht zu sagen, eine absolute Schnapsidee. Wie konnte Zach sich nur dazu hinreißen lassen, mit seinen beiden besten Freunden auf den Ball einer zertifizierten Mafiakönigin zu gehen?! Nicht zuletzt auf den einer der gefährlichsten der Stadt, wenn nicht sogar der ganzen Welt?! Das war eine schlechte Idee, eine verdammt schlechte Idee, oh gottohogott... Er atmete tief durch, atmet die kühle Nachtluft ein, tastete noch einmal nach der Pistole, die in einer Seitentasche seines Jacketts verborgen war (wie tief war er schon gesunken, dass er eine Pistole mit zu einem Ball nahm?! Aber sicher war sicher), bevor er an die Haustür der Villa herantrat. Manche hätten vielleicht das aufragende Gebäude als einschüchternd empfunden, aber für Zach war die Winter-Villa schon fast so etwas wie ein zweites Zuhause. Er erinnerte sich an endlose Nachmittage seiner Kindheit, wo er hier gewesen war, nahezu hierhin geflüchtet war, da er die Streitigkeiten seiner Eltern nicht mehr hatte ertragen können.
Mit einem seiner langen und fast schon knochigen Finger drückte er auf die Klingel und trat auf einem Bein auf das andere - nicht, weil es so kalt gewesen wäre, sondern aus allgemeiner Nervosität, die ihn im Inneren beinahe zerriss. Ein nicht gerade kleiner Teil von ihm erwartete immer noch, dass er die anderen Beiden daran hindern würde, sich in dieses "Abenteuer" zu stürzen, aber schlussendlich wusste er, dass es sinnlos war. Wenn sich Felix und Nolan einmal etwas in den Kopf gesetzt hatten, war es unwahrscheinlich, dass er sie davon abbringen konnte. Vielleicht war er auch einfach nur ein bisschen zu bemutternd, als dass man ihn wirklich ernst nehmen konnte, aber... in diesem Fall hatte er doch nun wirklich Recht!

Es dauerte nicht lange, bis die Tür aufschwang und er von einem kleinen blonden Etwas angehopst wurde, dass ihn freudestrahlend begrüßte, dicht hinter ihm der weiße Schopf Nolans. "N'-N'Abend zusammen.", begrüßte er beide mit einem etwas unbeholfenen Grinsen, schlich sich in den Flur, wo er sein Jackett an einen freien Haken hängte, genau darauf bedacht, dass die Pistole aus diesem Winkel nicht sichtbar war. Moment... perfekt. Anschließend folgte er seinen beiden kleineren Freunden durch den ewig langen Flur bis in das Esszimmer... was man eigentlich schon als kleinen Saal bezeichnen musste. "A-also, ihr seid Euch sicher, dass wir mit dem Plan durchkommen? I-ich meine, wir sind drei Teenies, n-nicht mal wirklich einflussreich... seid ihr sicher, d-dass die uns nicht direkt wieder hochkant rauswerfen?" Oder Schlimmeres, fügte er gedanklich hinzu. Mit diesen Leuten war nicht zu spaßen. Vielleicht konnte das ja die Beiden zur Vernunft bringen, wenn ihnen klar wurde, wie unwahrscheinlich es war, dass sie überhaupt damit durchkommen würden und nicht am Ende mit Betonschuhen im Fluss landen würden. Vielleicht. Hoffentlich...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix Winter

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Beruf : Schüler
Ingame-Alter : 16

BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   So 20 Mai 2018 - 16:48

Kaum hatte er die Dinge auf dem Tisch abgestellt klingelte es auch schon an der Haustür. Der Ton schallte durch das ganze Haus und hatte exakt den Glockenton, den man sich bei so einem Zuhause vorstellte. Kaum hatte das "Ding, Dong, Ding." geendet war Felix auch schon auf dem Weg zur Haustür.
Diese öffnete er mit so viel Energie, dass er sie sich fast selbst gegen den Kopf geschlagen hätte, wenn er nicht aufgepasst hätte.
"Nolan!", rief er freudig und fiel seinem Freund kurz um den Hals, um ihn einmal fest zu drücken. Er bat ihn ins Haus und beobachtete den Weißhaarigen dabei wie er seine Jacke aufhängte.
"Zach? Nein, der ist noch nicht da. Du bist der Erste.", grinste er und wippte von seinen Zehenspitzen auf die Ballen seiner Füße. Nolan meinte etwas von wegen sie hätten nicht mehr viel Zeit und unterbrach sich dann selbst, um seinen Satz anders zu beenden, als er es eigentlich gewollt hatte. Felix dachte nicht sehr viel darüber nach. Wahrscheinlich war es nur irgendetwas, was er nicht wissen sollte, da wussten seine Freunde ja, dass er kein Geheimnis für sich behalten konnte.
"Zuerst müssen wir sowieso noch die Masken machen. Dafür hab ich schon alles ins Esszimmer geschafft.", erklärte er freudestrahlend und genau in diesem Moment klingelte es noch einmal an der Tür.
Der Blondschopf öffnete wieder die Tür und fiel auch seinem rothaarigen Freund in die Arme. "Da bist du ja!", quiekte er vor Freude und ließ auch ihn ins Haus eintreten, bevor er die Tür schloss. Auch Zacharias hängte seine Jacke auf und schon schnappte sich Feli je eine Hand der Beiden und zog sie hinter sich her ins Esszimmer. Dort angekommen äußerte Zach Bedenken bezüglich ihres Vorhabens, in seiner gewohnt nervösen Art. Felix jedoch drehte sich nur grinsend zu ihm um und meinte mit voller Überzeugung: "Addi hat doch gesagt er bekommt uns dort hin, dann wird er schon einen Plan haben. Stimmts, Addi?"
Er konnte schon verstehen warum Zach sich Sorgen machte, aber  Felix war sich sicher, dass sie nicht die einzigen ungeladenen Gäste waren, die es auf die Feierlichkeiten schaffen würden. Immerhin boten die Masken doch eine gewisse Anonymität. Apropos Masken!
"So und jetzt setzt euch, schnappt euch was zu Trinken und eine Maske und los gehts mit dem Gestalten.", grinste der 16-jährige und trat als erstes an den Tisch heran, um sich zu setzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nolan Holloway

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Beruf : Schüler/ Spitzel
Ingame-Alter : 16

BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   Fr 25 Mai 2018 - 14:47

Nur einige Minuten später traf auch der dritte und somit letzter der Bande in der Winter- Villa ein. Stotternd und grinsend begrüßte er Addi und Felix die auf ihn gewartet hatten. Nolan schaffte es noch ein freudiges „Hey“ zu erwidern bevor Felix seine besten Freunde an die Hand nahm und stürmisch in das Esszimmer zog.
„Ach“, begann Nolan und wedelte mit seiner Hand als Zacharias seine bedenken äußerte, was nicht unerwartet war. „Sorge dich nicht Red. Wie Felix sagte habe ich einen Plan“, sagte er lächelnd und hoffte so seinem Freund die Sorgen zu nehmen.
„Ein Freund meiner Mutter wird uns dorthin begleiten! Ich habe auch- Oh je“, unterbrach er sich nun schon wieder, als er sich den Tisch zum ersten mal richtig ansah auf dem die ganzen Bastel Sachen lagen.
Seufzend schlug er seine Hände vor seiner Brust zusammen und schaute den kleinsten der Gruppe so ernst wie es ihm erlaubt war an, doch kam nicht drüber hinweg zu schmunzeln. Zwar sah der Tisch noch lange nicht so aus wie die zugemüllte Wohnung seiner Mutter, doch dieses ganze durcheinander der verschiedenen Utensilien machte ihn schwer zu schaffen.
„Felix“, sprach er. „Schon mal was von Ordnung gehört, mein Freund?“, Nolan grinste während er sich dann ran machte und die Unordnung für Ordnung ersetzte. Innerlich Fluchte er ein wenig und schwieg für einen Moment bis er sich mit einem „OH“ daran erinnerte das er noch seinen Plan erzählen wollte.
Lachend schaute er wieder in die Runde. „Dieser Freund hat uns Einladungen besorgt und wird uns als seine Söhne vorstellen! Ziemlich cool, was“, beendete er seinen Satz mit einem sehr von sich selbst überzeugten Grinsen und fing an an seiner Maske zu basteln. Natürlich würde diese sehr Symmetrisch werden, anderes kam gar nicht erst in frage, denn so hatte er es am liebsten und so würde er im Laufe des Abends auch keinen Anfall bekommen. Er bemalte den Grund der Maske in einem tiefen Orange und verzierte sie micht gleichlangen und dicken braunen strichen. Diese führten über die Löcher die für die Augen vorgesehen waren und einen genau durch die Mitte der Maske. Dann nahm er sich sechs rote Federn und klebte jeweils drei links und rechts an der Maske.
„Fertig!“ rief er freudig und hielt seinen besten Freunden die Maske hin. „Richtig cool, oder?!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zacharias Seramis Cohen

avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Beruf : Schüler und Profi-Hacker
Ingame-Alter : 18

BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   So 27 Mai 2018 - 0:14

Zach kam kaum dazu, seine Schuhe abzustreifen, bevor er von dem überfröhlichen Felix weitergezerrt und ins Wohnzimmer gebracht wurde. Für die freudestrahlende Erklärung, dass Addi einen Plan hatte, hatte er nur ein unglückliches Seufzen übrig. Natürlich hatten sie  einen Plan, es ging ja gar nicht anders. Wäre ja auch so schön einfach gewesen, wenn ihnen einfach aufgefallen wäre, dass sie mit Spontanität nicht wirklich weiterkommen würden, und sie stattdessen den Abend auf dem Sofa bei Mario Kart zugebracht hätten oder so etwas. "Ich weiß ja nicht...", meinte er, aber natürlich stießen seine Bedenken auf taube Ohren und im nächsten Augenblick fand Zach sich in dem (für Nolan natürlich viel zu unordentlichen) Esszimmer wieder, wo bereits alles für die Bastelei an ihren Masken fand.
Nachdem Addi etwas Ordnung in das 'Chaos' gebracht hatte, setzten sie sich an den Tisch und Addi erläuterte seinen Plan. "Also, in der Theorie klingt das echt cool, ja", sagte er langsam. "Aber denkt ihr nicht dass das ein b-bisschen.... eh... auffällig ist? I-ich meine, schau uns doch mal an..." Mit einer Hand imitierte er erst Addis, dann Felixs und schlussendlich seine eigene Größe. Die beiden würden vielleicht noch gerade so durchgehen von der Größe her, aber Zach selbst stach einfach zwischen den beiden hervor wie... na ja, wie ein Mensch unter einer Horde von Zwergen. War vielleicht nicht unbedingt der schmeichelhafteste Vergleich für die Beiden, aber es war doch wahr. Dennoch, um keinen der Beiden zu kränken, griff er sich eine der Masken, etwas schwarze Farbe und begann, sie komplett zu bemalen. Zugegeben, mit dem Pinsel war er nicht annähernd so talentiert wie mit dem Bleistift, aber es ging ja auch erst einmal an die Grundierung. Nachdem er damit fertig war und kurz die schnelltrocknende Farbe angepustet hatte, griff er etwas goldene Farbe und einen sehr schmalen Pinsel, um eine möglichst gleichmäßige schimmernde Linie um den äußeren Rand und die Augenlöcher zu ziehen. Als auch diese Farbe getrocknet war, befestigte er jeweils an den Seiten drei schwarze, glatte Federn, die ihn ein wenig an Rabenfedern erinnerten. "S-so...", murmelte er und hielt die Maske prüfend in die Höhe, um sicherzugehen, dass es auch alles halten würde.
Aus den Augenwinkeln sah er, dass Nolan ebenfalls schon fertig war, und nickte anerkennend. "S-sieht gut aus.", meinte er mit einem schmalen Lächeln, ehe er einen Blick zu Felix und seiner Bastelei rüberwarf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix Winter

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Beruf : Schüler
Ingame-Alter : 16

BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   So 27 Mai 2018 - 19:54

Felix nickte bekräftigend, als Nolan begann seinen Plan zu offenbaren, jedoch unterbrach sich der Weißhaarige selbst, als sie das Esszimmer betraten. Felix hatte schon damit gerechnet, dass es seinem Freund zu unordentlich sein würde, weshalb er ihn entschuldigend anlächelte und erklärte: "Ich hatte leider keine Zeit es in Ordnung zu bringen."
Mit diesen Worten setzte sich der Blonde hin und wartete darauf, dass seine Freunde dies auch tun würden. Addi vervollständigte währenddessen seine Erzählung und Zach war natürlich immer noch nicht wirklich davon überzeugt. Aber wenn es potenzielle Gefahr gab, konnte man den Rothaarigen wohl auch schwer überzeugen.
"Zach, wir haben doch alle Masken auf. Man sieht nicht mal, dass wir uns nicht ähnlich sehen. Außerdem gibt es Adoption, wir könnten auch so Brüder sein.", grinste Feli und schnappte sich eine weiße Maske, die sein ganzes Gesicht bedecken sollte. Er hatte sich natürlich im vornherein schon Gedanken gemacht, wie er die Maske denn gestalten wollte. Er hatte sich für seinen Anzug in Royalblau entschieden, dazu ein Hemd mit blau-weißen feinen Streifen, eine anthrazit farbene Krawatte und um das Outfit zu vollenden noch Hosenträger in passendem blau, aber mit gelb/gold-braunem Muster, um einen Kontrast zu dem blau zu kreieren.
Also grundierte er die Maske in eben diesem blau und zeichnete dann mit feineren Pinseln das Muster der Hosenträger um die Augenpartie herum, um seine gelben Augen so zu betonen und umrandete die Lippen mit einer feinen gelben Linie.
Als er fertig war begutachtete der 16-jährige die Masken die seine Freunde gebastelt hatten und strahlte sie begeistert an.
"Wow! Die sehen richtig gut aus! Ich sollte euch demnächst mal nach neuen Musterideen fragen.", grinste er und stand schwungvoll auf.

"Helft ihr mir schnell das Zeug wieder in mein Atelier zu bringen?", mit diesen Worten schnappte er sich so viel er tragen konnte und machte sich auf den Weg ins Atelier. Felix legte alles ab und sagte sich er würde sich einfach später ums aufräumen kümmern. Auch wenn Nolan das wohl nicht so gefallen würde.

Nachdem alles verräumt war und Felix seine Schuhe angezogen hatte, konnten sie sich endlich auf den Weg zum Ball machen. Der Blonde schloss das Haus ab und aktivierte die Sicherheitsanlage und schon waren sie unterwegs.

--> Maskenball
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)   

Nach oben Nach unten
 
Winter-Villa (ehemalige Blakesley-Villa)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Verlassene Villa
» WaCa-Rollenspiel: Ewiger Winter
» Melodies und Schokos Villa
» Schatten der nacht
» Warum schlussmachende Partner so grausam sind...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beginning of the End :: Reichenviertel-
Gehe zu: