Dystopia-Superhelden-RPG. Ohne übernatürliche Fähigkeiten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen

Teilen | 
 

 Hintergrundgeschichte

Nach unten 
AutorNachricht
X
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2186
Beruf : keiner / Verbrecherboss
Ingame-Alter : 23

BeitragThema: Hintergrundgeschichte   Sa 20 Jun 2015 - 12:24

Vor ungefähr zehn Jahren, also 2053, nahm das, womit wir heute tagtäglich zu kämpfen haben, seinen Anfang. Zunächst war es nur ein langsamer Abstieg, nahezu unmerklich, jedoch wird heutzutage der 8. September 2053, als der entscheidende Punkt betrachtet, da an diesem Datum die Verbrechensrate das erste Mal seinen Höhepunkt seit fünfzig Jahren erreichte. Warum, wusste niemand so genau – ebenso wenig, warum dieser Anstieg überall auf dem Planeten so gleichmäßig stattfand. Zunächst dachte man sich nicht viel dabei, und die Länder verschärften ihre Maßnahmen gegen das Verbrechen. Das funktionierte eine Weile lang – bis die Sache endgültig aus dem Ruder lief. Immer mehr war die Polizei mit den sich täglich mehrenden Verbrechen überfordert, zumal vor allem in der letzten Zeit auch noch besonders gefährliche Unruhestifter, Terroristen genannt, mit aufwendiger Ausrüstung für ein noch größeres Chaos sorgten. Auch korrumpierten immer mehr Polizisten, da sie ihre Karriere in der anderen Partei als erfolgreicher ansahen.

Nach mehreren Jahren – der erste Vorfall wird auf den 19. Oktober 2060 datiert – in denen die Gesellschaft immer mehr zusammenbrach, kamen die Defensoren, wie sie heute genannt werden. Damals bezeichnete man sie einfach nur als Vigilanten und nahm an, dass sie, ähnlich den Terroristen, Chaos stiften würden, doch schnell wurde klar, dass sie versuchten, die Risse in der Gesellschaft zu reparieren, indem sie das Verbrechen selbst bekämpften. Anfangs machte man auch Jagd auf sie, da Selbstjustiz schließlich als Straftat gilt, doch da die Staatsgewalt ohnehin schon bereits vollkommen überfordert war, ließ man sie letztendlich gewähren und nahm sie als Rettung der Menschheit vor dem Verbrechen an. Daher auch ihr heutiger Name, die Defensoren, der ausdrückt, dass sie sich von den ersten Vigilanten, den Terroristen, unterscheiden.

Viele selbst ernannte Experten und Reporter sagten voraus, dass das Ende der Menschheit eingeläutet wurde. Manche hielten es für die durch Gott gesandte Apokalypse, andere wiederrum sprachen nur von einer zwingend eingetretenen Katastrophe, die die Menschheit entweder auslöschen oder stärken würde. In vielen amerikanischen Zeitungen kam ungefähr zeitgleich der Begriff "Beginning of the End" auf. Der Anfang vom Ende. Ursprünglich als Scherz gedacht, hat sich der Begriff bis heute eingebürgert und ist, besonders unter Vigilanten, sowohl der Name für das neue und vermutlich letzte Zeitalter der Menschheit, als auch für jenen Tag im Jahr 2053, an dem alles seinen Anfang nahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://beginning-of-the-end.forumieren.com
 
Hintergrundgeschichte
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beginning of the End :: Allgemeines :: Über die Spielwelt-
Gehe zu: